AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen Präsenzberatung

Anmeldung

Anmeldungen müssen schriftlich erfolgen (per Post, Fax, E-Mail). Bei allen Beratungenist die Teilnehmerzahl begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt und schriftlich durch uns bestätigt. Die mit der Anmeldung einhergehenden Daten werden unter Beachtung der Datenschutzbestimmungen gespeichert. Wir behalten uns vor, Beratungen abzusagen oder zu verlegen. Sie werden in diesem Fall spätestens fünf Werktage vor Beratungsbeginn von uns benachrichtigt. Kosten, die dem Teilnehmenden dadurch entstehen, können gegenüber IT-AGENTUR DIETER BREIT & PARTNER nicht geltend gemacht werden.

Gebühren

Die aktuellen Beratungsgebühren entnehmen Sie bitte unserer Website www.dieterbreit.de oder informieren Sie sich telefonisch. Die Beratungsgebühr muss bei Präsenzberatungen sowie bei Online Live-Beratungen spätestens 7 Tage vor Beratungsbeginn beglichen sein. Die Beratungsgebühr ist nach Rechnungsstellung ohne Abzüge zu begleichen. Bei den auf der Webseite genannten Beratungsgebühren sind Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Leistungen In den Beratungsgebühren für die offenen Beratungen sind folgende Leistungen enthalten: Beratung über die ausgewiesenen Inhalte, begleitende Arbeitsunterlagen, ; bei Inhouse- und Frmenberatungen gelten Bedingungen nach Vereinbarung.

Haftung

Bei Ausfall einer Beratung durch Krankheit des Beraters, höhere Gewalt oder sonstige unvorhersehbare Ereignisse besteht kein Anspruch auf Durchführung der Beratung. Ebenso erfolgt bei Ausfall oder Terminverschiebung keine Übernahme von durch Arbeitsausfall entstehenden Auslagen. Für mittelbare Schäden, insbesondere entgangenem Gewinn oder Ansprüche Dritter, wird nicht gehaftet. 

Rücktritte

Rücktritte von bereits schriftlich angemeldeten Teilnehmern müssen schriftlich bis spätestens 14 Tage vor Beratungsbeginn bei uns eingehen. Für die Stornierung wird eine Bearbeitungsgebühr von 20% der Beratungsgebühr erhoben. Geht eine schriftliche Abmeldung nach der oben genannten Frist ein oder erscheint ein Teilnehmer ohne Abmeldung nicht zum Kurs, wird die gesamte Beratungsgebühr erhoben. Der Gegenbeweis eines nicht entstandenen bzw. niedrigeren Vergütungs- oder Aufwendungsanspruchs wird dem Kunden ausdrücklich gestattet. Vorstehendes entfällt für den Fall, dass der absagende Teilnehmer einen zahlenden Ersatzteilnehmer stellt oder den Beratungstermin umbucht. Umbuchungen müssen schriftlich bis spätestens 14 Tage vor Seminarbeginn bei uns eingehen. Sie gelten nur für den ursprünglich gebuchten Standort. Bei fristgemäßer einmaliger Umbuchung entstehen keine zusätzlichen Kosten. Jede weitere Umbuchung wird mit 10% des Beratungspreises berechnet.

Widerrufsbelehrung

Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu, wobei ein Verbraucher jede natürliche Person (keine Firma, Verein, Stiftung etc.) ist, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann: Widerrufsrecht Es handelt sich hier um einen „vorzeitigen Beginn mit der Dienstleistung“, da wir die Beratung schon vorab organisieren, einen Berater oder eine Beraterin buchen oder Skripte bestellen. Aus diesem Grund erklären Sie sich damit einverstanden und wünschen, dass wir bereits vor dem Ende der Widerrufsfrist mit der Ausführung der Dienstleistung, die Gegenstand des zu schließenden Vertrags ist, beginnen. Ferner nehmen Sie bitte zur Kenntnis, dass Sie bereits mit vollständiger Vertragserfüllung durch uns, das Ihnen gesetzlich zustehende Widerrufsrecht verlieren. Die Beratung kann nur gebucht werden, wenn Sie dem vorzeitigen Beginn zustimmen. Der Widerruf ist zu richten an: IT-AGENTUR DIETER BREIT & PARTNER, Österfeldstraße 17, 70563 Stuttgart, Mail: dieter.breit@live.de, TEL. 0711 78285075.

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang. Besondere Hinweise Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben. Ende der Widerrufsbelehrung. Verantwortung Die Auswahl des Kurses liegt im Verantwortungsbereich des Teilnehmenden. Wir beraten Sie gerne. Jede Beratung wird nach dem derzeitigen Stand der Technik sorgfältig vorbereitet und durchgeführt. Für erteilten Rat oder die Verwertung erworbener Kenntnisse übernehmen wir keine Haftung.

Datenschutz

Wir messen dem Datenschutz große Bedeutung bei. Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten geschieht unter Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Vorschriften, insbesondere der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Auf unserer Website finden Sie unsere ausführliche Datenschutzerklärung (https://dieterbreit.com/datenschutz). Die über unsere Webseite eingegebenen Daten werden verschlüsselt an uns übertragen. Ihre Daten werden zum Zwecke der vorvertraglichen und/oder vertraglichen Erfüllung der Aufgaben (zur Abwicklung Ihrer Bestellung/Ihres Auftrags) unter Beachtung der aktuellen Datenschutzbestimmungen elektronisch gespeichert, weiterverarbeitet und ggf. an beauftragte Dritte weitergeben. Mit Ihrer Anfrage/Buchung stimmen Sie der elektronischen Speicherung und Weiterverarbeitung Ihrer Daten zu.

Urheberrechte

Überlassene Unterlagen bzw. Software dürfen vor, während oder nach der Beratung weder vervielfältigt noch an Dritte weitergegeben werden.


Beschwerdemanagement

Bei Fragen oder Unstimmigkeiten wenden Sie sich bitte an uns. Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Verbraucher haben die Möglichkeit, diese Plattform für die Beilegung ihrer Streitigkeiten zu nutzen.

Sonstiges

Diese Bedingungen bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Bedingungen in ihren übrigen Teilen verbindlich. Änderungen oder Ergänzungen dieser Bedingungen bedürfen der Schriftform. Der zuständige Gerichtsstand ist das Amtsgericht Stuttgart.

A Besondere Bedingungen für Online Live-Beratungen (OLB)

A.1 Allgemeines:

Die OLB werden sowohl für Firmen (Firmen OLB) als auch für private und gewerbliche Einzelunternehmern) zu bestimmten Terminen angeboten.

A.2 Anmeldung

Die Anmeldung zu einem OLB erfolgt über Kontakt der Homepage www.dieterbreit.com oder nach Absprache per EMail. Die Anmeldung wird dem Kunden elektronisch bestätigen. Ein Anspruch auf Teilnahme besteht nicht, insbesondere bei Überschreitung der maximal zulässigen Teilnehmerzahlen.

Dieter Breit - IT für Anwender wird die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeiten. Zur Bestätigung einer Teilnahme übermittelt Dieter Breit - IT für Anwender dem Kunden eine elektronische Anmeldebestätigung, durch die der Vertrag zwischen
Dieter Breit - IT für Anwender und dem Kunden zustande kommt.

Die Anmeldebestätigung enthält Datum und Uhrzeit des OLS sowie Anmeldedaten und technische Zugangsvoraussetzungen.

Eine Anmeldebestätigung wird dem Kunden mindestens eine Woche vor Durchführung des OLB übermittelt, sofern die Buchung nicht kurzfristig (weniger als eine Woche bis zum Termin) vorgenommen wurde.

Falls die Anmeldung nicht berücksichtigt werden kann, übermittelt
Dieter Breit - IT für Anwender dem Kunden entsprechend eine Absage und schlägt ggf. alternative Termine vor.

A.3 Beratungsteilnehmer / -innen

Bei Firmenberatungen ist die Anzahl auf maximal 6 Teilnehmer pro OLB beschränkt.

Bei den offenen OLB sind mindestens 5 Teilnehmer für die Durchführung des OLB erforderlich, die Teilnehmerzahl ist auf maximal 12 Teilnehmer beschränkt.

Liegen Anmeldungen nicht in der mindestens erforderlichen Anzahl vor, so kann Dieter Breit - IT für Anwender das OLB entweder verschieben oder stornieren. Am Seminar dürfen nur die angemeldeten Personen in der angemeldeten Anzahl teilnehmen.

Bereits angemeldete Kunden/Teilnehmer werden rechtzeitig vor der Durchführung des OLB über eine Verschiebung oder Stornierung informiert.

A.4 Aufbau eines OLB

Eine OLB ist in der Regel aufgeteilt in Module (Typ A, Typ B, Typ C).

A.5 Technische Voraussetzungen eines OLB

Die notwendigen technischen Voraussetzungen sind in der Anmeldebestätigung des OLB angegeben.

In jedem Fall benötigt der Teilnehmer einen Internetzugang, einen gängigen Browser sowie Kopfhörer oder Lautsprecher. Ggf. kann die Installation eines zusätzlichen Plug Ins notwendig sein.

Für die Erfüllung der technischen Voraussetzungen ist die teilnehmende Firma oder die Privatperson zuständig.

Im Vorfeld zu einem OLB wird Dieter Breit - IT für Anwender einen „Connectivity Test“ versenden, mit Hilfe dessen der Teilnehmer die Eignung seines Computersystems überprüfen kann.

Sollte die Überprüfung ergeben, dass das System unzureichend ist, hat der Teilnehmer (Firma oder Provatperson) dafür zu sorgen, dass die technischen Vorrausetzungen erfüllt sind.

A.6 Durchführung eines OLB

Der Teilnehmer startet zu dem vorgegebenen Termin den erhaltenen Link zum OLB und wird vom Trainer in den virtuellen Schulungsraum nach den Angaben in der Anmeldebestätigung eingelassen.

Der angekündigte Referent begrüßt die Teilnehmer und kontrolliert die Anwesenheit. Danach beginnt der die Beratung, unabhängig von einer vollständigen Anwesenheit der Teilnehmer.

Eine Aufzeichnung (Video und/oder Audio) des OLB ist durch die Firmenteilnehmer oder Einzelteilnehmer nicht gestattet.

Nach Abschluss des OLB werden den Teilnehmern ggf. Beispiel-Dateien auf elektronischem Wege übermittelt.


A.7 Berater und Inhalte

Dieter Breit - IT für Anwender ist berechtigt, den angekündigten Berater bei Vorliegen eines wichtigen Grundes, insbesondere bei Krankheit des Referenten, gegen einen gleichwertigen Berater auszutauschen. Ein Austausch wird dem Kunden/Teilnehmer unverzüglich mitgeteilt.

Sollte Dieter Breit - IT für Anwender keinen gleichwertigen Berater zu dem Termin bereitstellen können, oder liegt ein Fall einer technischen Störung oder höherer Gewalt vor, so dass die Durchführung des OLB für Dieter Breit - IT für Anwender nicht möglich ist, kann
Dieter Breit - IT für Anwender das OLB verschieben oder stornieren.

Bereits angemeldete Kunden werden möglichst rechtzeitig vor der Durchführung des OLB über eine Verschiebung oder Stornierung informiert. Bereits im Vorfeld geleistete Vergütungen werden dem Kunden im Falle der Stornierung zurückerstattet. Weitere Ansprüche (z.B. Arbeitsausfall der Mitarbeiter) bestehen nicht.

Dieter Breit - IT für Anwender übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit oder die Aktualität der Beratung.

A.8 Stornierung durch den Kunden

Der Kunde/Teilnehmer kann das OLB bis zu 14 Tage vor dessen Durchführung stornieren. Für die Stornierung wird eine Bearbeitungsgebühr von 20% der Seminargebühr erhoben.

Erfolgt die Stornierung weniger als zwei Wochen vor der Durchführung, so wird die vereinbarte Vergütung vollständig fällig.